Interview Teil1 - Grand Theft Auto News and Info
2279 User online
Mod Datenbank
Neuste Mods
Featured Mods
Mod Upload
Tutorials
FAQ
Suche
 

News
Interview Teil1
29.10.2002, 06:00
Autor: Alex
Gamespot-Interview mit Rockstar's Entwicklungs Direktor Leslie Benzies.

GameSpot: Wir haben Tommy auf Cover des Spiels in verschiedenen Kleidungen gesehen. Wie genau funktioniert das mit der Änderung der Kleidung? Kann man Sie ändern wie man will?

Leslie Benzies: Sie werden sehr früh in das Konzept zur Änderung der Kleidung eingeführt und während das Spiel fortschreitet, wird die Auswahl offensichtlich größer. Ich werde Ihnen nicht viel mehr verraten, aber ich sage, daß das Ändern der Kleidung nicht aus hygienischen Gründen geschieht und das VC in den 80ern spielt und das Wechseln nicht immer aus reiner Eitelkeit passiert.

GS: Es wurde im Vorfeld davon berichtet, daß Schüsse im Spiel Reifen beschädigen können. Wie beeinflußt dieses das Handling des Autos? Haben unterschiedliche Oberflächen (Gras, Sand usw.) eine Auswirkung auf das Fahrverhalten eines Autos?

LB: Haben Sie jemals versucht, ein Auto mit den zerschossenen Reifen zu fahren? Es beeinflußt wirklich das Fahrverhalten! Das Auto ist viel langsamer und schwieriger zu fahren, nicht gerade ideal für einen Flüchtenden. Das Fahren auf unterschiedliche Oberflächen beeinflußt auch das Handling. Z.B. ist das Fahren am Strand zwar romantisch, aber es bremst.

GS: In GTA3 war die Radiowerbungen voll an gefälschten Webseiten, Produkten und Dienstleistungen, die für das Spiel erfunden wurden. Da wir über 1986 sprechen, können Sie nicht wirklich viele URL's die sich auf das Spiel beziehen benutzen. Gibt es etwas im Spiel, das das Konzept der gefälschten Netzseiten ersetzt?

LB: Natürlich.

GS: Wie lange dauert es, bei einem Spiel in dem man mit so vielen Gegenständen interagieren kann, die Balance einzustellen?

LB: Viel Zeit und eine Menge Arbeit! Offensichtlich mussten wir alle Szenarien hunderte male prüfen, aber auch jeder Meter der Stadt muß erfaßt werden. Stellen Sie sich vor sie müßten tausende male in jedes Auto ein- und wieder aussteigen, mit jedem Fußgänger zu sprechen, auf jede Wand einschlagen vor, auf jede Laterne klopfen und hunderte male auf jeden Gegenstandes schießen, dann können Sie sich eine Vorstellung davon machen wielange das dauert. Glücklicherweise haben wir eine Menge sehr gute Leute, die nicht viel Schlaf benötigen!

---->Fortsetzung folgt





zum Kommentar Formular
zurück zur News-Übersicht
Kommentare
Dein Name/Nick:


Deine Nachricht:


Bestätigen:
Bitte zuvor erst einloggen!
Neuste Nachrichten
Werbung
Kommentare