Locations (SanAndreas)
2479 User online
Mod Datenbank
Neuste Mods
Featured Mods
Mod Upload
Tutorials
FAQ
Suche
 

Locations (SanAndreas)
Locations

Anders als in seinen Vorgängern GTA III und Vice City gibt es in San Andreas nicht nur eine einzige Stadt, sondern einen gesamten fiktiven Bundesstaat. Dieser setzt sich aus drei Großstädten und zwölf kleineren Orten zusammen. Auch zwischen den verschiedenen Orten ist einiges los. Wälder, ein riesiger Berg namens Mount Chiliad, wilde Flüsse und Vieles mehr erwartet euch in der Wildnis. Der Mount Chiliad ist sogar mehr als eine Meile hoch und ermöglicht so einen wunderschönen Ausblick auf ganz San Andreas. Verbunden sind die verschiedenen Städte durch Highways und Landstraßen. Wollt ihr also nur schnell in die nächste Großstadt, so bietet sich der Highway an, wollt ihr aber die wunderschöne Landschaft genießen, dann solltet ihr die Landstraßen nutzen.

Los Santos

Downtown

Im Mittelpunkt der Weltmetropole Los Santos findet ihr sicher keine Erholung. Zwischen vielen Wolkenkratzern, Banken und Firmensitzen tummeln sich unzählige Geschäftsleute, die hier ihrer Arbeit nachgehen wollen. Der Finanzdistrikt dürfte aber auch für CJ interessant sein, denn bekanntermaßen verfügen Banken über große Mengen an Bargeld. Sehenswürdigkeiten hat aber auch die Innenstadt zu bieten, so findet ihr hier z.B. das Los Santos Convention Center.

Market

Market ist in der Nähe des Zentrums von Los Santos gelegen. Es ist der Einkaufs- und Konsumbezirk der Küstenstadt. Hier findet ihr u.a. einen Bahnhof - das Zentrum für den öffentlichtlichen Nahverkehr, den Firmensitz der Blastin' Fools Records, dem größten Gangster-Rap Label der Welt, und die Verona Mall - ein Einkaufszentrum der Spitzenklasse. Braucht ihr also neue Kleidung, Waffen oder sonstiges Equipment, dann findet ihr hier mit Sicherheit etwas Brauchbares.

Vinewood

Vinewood ist das Zentrum der weltweiten Filmindustrie. Besondere Sehenswürdigkeiten sind der berühmte Vinewood Schriftzug und der Walk of Fame. Außerdem hat sich Gangster-Rapper Madd Dog hier niedergelassen. Wenn ihr auf der Suche nach Glanz, Glamour und Intrigen seid, dann solltet ihr euch die extravagante Entertainment-Hochburg keinesfalls entgehen lassen. Auch eine Besichtigung des Vinewood Schriftzuges gehört in den Terminplan jedes Los Santos Besuchers.

Idlewood

Idlewood gehört nicht gerade zu den Ausflugszielen der zahlreichen Touristen in Los Santos. Denn hier regiert nicht Glanz und Glamour das Erscheinungsbild, sondern Gewalt und Drogenhandel. In Idlewood ist auch CJs Freund Smoke zuhause, aber auch Reece's Friseurladen und der Tattoo-Shop sind hier zu finden. Doch seid vorsichtig, Teile von Idlewood werden von den Ballas beherrscht, die CJ nicht gerade freundlich gesinnt sind.

East Los Santos

Auch East Los Santos gehört nicht unbedingt zu den feinen Gegenden von Los Santos. Die Los Santos Vagos treiben hier ihr Unwesen und tragen so nicht gerade zur Sicherheit auf den Straßen bei. Doch man kann hier auch viel Spaß haben. Nachmittags ein gepflegtes Match auf dem Basketballcourt und am Abend kann man sich im Pig Pen Strip Club noch den einen oder anderen Tropfen Alkohol genehmigen (und vielleicht auch noch mehr erleben).

Ganton

Ganton ist schon oft Schauplatz grausamer Bandenkriege geworden. Doch trotzdem zieht es CJ zurück in dieses Gebiet, denn hier ist er aufgewachsen. Im Norden von Ganton liegt nämlich die Grove Street, die von CJ und seinen Kollegen beherrscht wird. Auch der zwielichtige B-Dup ist hier zuhause. Aber auch wenn es in Ganton nicht gerade luxeriös ist, zuhause ist es doch immer noch am schönsten.

Rodeo

In Rodeo scheint die Welt noch in Ordung zu sein. Die Bewohner dieses Villenviertels müssen sich keine Sorgen um Geld, ihren Job oder ihr Aussehen machen. Wer hier lebt, ist reich und/oder schön. Wer zu viel Zeit und Geld übrig hat, kann auch mal in der Luxus-Boutique Victim reinschauen. Doch erwartet kein faires Preis/Leistungs-Verhältnis, aber darüber macht sich in Rodeo wohl niemand Gedanken.


San Fierro

Downtown

Die Innenstadt von San Fierro ist das kommerzielle Herzstück der Stadt. Hier stehen viele große Wolkenkratzer und wichtige Firmen haben hier ihre Niederlassung. Doch auch Touristen kommen nicht zu kurz. Die weltbekannte kurvige Straße und der spitz zulaufende Wolkenkratzer sind welbekannte Attraktionen, die ihr euch in San Fierro auf gar keinen Fall entgehen lassen dürft.

Juniper Hollow

Das Stadtviertel Juniper Hollow ist bekannt für seine hügelige Landschaft, die geradezu zu Verfolgungsjagden mit riesigen Sprungeinlagen anstiftet. Das bekannteste Bauwerk ist die berühmte rote Gant Bridge, die jeder einfach mal live gesehen haben muss. Auch für die etwas "erwachsenere" Unterhaltung ist gesorgt. In Jizzy's Pleasure Domes werdet ihr sicher einige interessante Abende und Nächte verbringen.


Garcia

Der im Süden von San Fierro gelegene Stadtteil Garcia ist das Gebiet der San Fierro Rifa Gang. Passt also auf, dass ihr nicht mit Gewalt und Drogen in Kontakt kommt. Garcia hat aber noch mehr zu bieten. Hier findet ihr z.B. das Cobra Martial Arts Dojo, wo ihr asiatische Kampfkünste erlernt. Wer es lieber etwas ruhiger mag, der findet in Zero's Modellbau Laden im Norden von Garcia vielleicht etwas Interessantes.

Doherty

Doherty ist ein ehemaliges Industriegebiet. Das Erdbeben von 1989 hat es jedoch fast völlig zerstört. Heute sind weite Teile wieder saniert und dienen als Wohnhäuser für reiche Yuppies. Im Norden von Doherty ist außerdem das kleine Paradies für alle Autonarren. Sowohl die Pay'n'Spray Werkstatt, als auch der Transfender Tuningschuppen und das Wang Cars Autohaus sind hier zu finden.



Easter Basin

Die Hafenbezirke von San Fierro sind ein gefährliches Pflaster. Denn im Laufe der Jahre entwickelten sich die Docklands und die Bay Area zur Heimat vietnamesischer Gangs wie den Da Nang Boys, den Shining Razors und den Butterfly Children. Wenn ihr also nicht unbedingt zum Hafen müsst, dann solltet ihr dieses Gebiet meiden. Aber bis auf eine Tankstelle ist hier ohnehin wenig zu sehen.


Las Venturas

The Strip

The Strip ist das Herzstück des Spielerparadieses. Hier wird Spaß für die ganze Famile geboten, besonders allerdings für die Daddys. Für jeden Geschmack und jedes Budget ist etwas dabei. Ob ihr in die Welt des antiken Ägypten eintauchen wollt, oder einfach ein klassisches amerikanisches Casino erleben wollt, in der Stadtmitte von Las Venturas wird euch alles geboten. Schaut vorbei ... und packt besser etwas Geld ein.


Blackfield

Blackfield ist das Paradies für Biker. In der großen Dirtbike-Arena könnt ihr durch den Schlamm rasen, also nichts für sanfte Gemüter. Doch wer zuvor noch das Handling eines Motorrads erlernen möchte, der findet in Blackfield auch eine Fahrschule für Zweiradfahrer. Aber auch Autofahrer kommen gern her, denn Blackfield ist oft Schauplatz von illegalen Straßenrennen. Doch das weiß auch die Polizei, also seid besser vorsichtig.

Rockshore

Wer sich die teuren Casinos in der Stadtmitte von Las Venturas nicht leisten kann, der findet im Süden den etwas billigeren Ort. Im Last Dime Motel könnt ihr für wenig Geld ein Bett für die Nacht bekommen. Wer nach einer Nacht in Rockshore zufällig heiraten will, der findet auch direkt eine Kapelle für das schnelle Ja-Wort. Ob der Scheidungsanwalt jedoch danach genauso schnell und unkompliziert ist, ist ungewiss.


Roca Escalanta

Roca Escalanta ist die Hochburg des Rocks in San Andreas. Im nördlichen Stadtviertel von Las Venturas findet ihr nämlich auch das legendäre V-Rock Hotel, dem Nr.1 Treffpunkt der Rock'n'Roll-Szene. Auch hier könnt ihr im hauseigenen Casino euer Geld verlieren, aber nur hier könnt ihr mit einer geballten Ladung Rock dem Untergang entgegen sehen. Aber treibt es nicht zu bunt, das Polizei-Hauptquartier ist ganz in der Nähe.

Countryside

Blueberry

Blueberry ist ein kleines Dorf nördlich von Los Santos. Die Farmer Gemeinde ist besonders für ihr Bier bekannt, denn in Blueberry ist die bekannte Fleischberg Brauerei zuhause. Im Westen der Farm Blueberry Acres ist ein Hügel namens Panopticon zu finden. Von dort habt ihr eine schöne Aussicht über Bone County und Flint County und außerdem könnt ihr den Flughafen von San Fierro sehen. Aber die Idylle trügt, hier werden krumme Dinger gedreht.


Palomino Creek

Palomino Creek ist ein kleines Dorf mitten zwischen Los Santos und Las Venturas. Viele kommen her zum Hanky Panky Point, der als romantischer Platz für alle Verliebten gilt. Von hier habt ihr auch einen schönen Ausblick auf die Glitzerwelt von Las Venturas. Wer etwas zu beichten hat, findet in Palomino Creek außerdem eine Drive Thru Kirche. Sünden beichten ist hier so einfach wie ein Besuch im Fast Food Restaurant.


Angel Pine

Am Fuße des Mount Chiliad liegt das verschlafene Dörfchen Angel Pine. Das Holzfällerdorf ist das Zentrum aller Outdoor Sportarten in San Andreas. Wollt ihr euch also auf euer Mountainbike schwingen oder etwas wandern? Dann ist Angel Pine die richtige Anlaufstelle für euch. Aber auch alle potenziellen Psychopathen werden sich hier wohlfühlen, denn im Zentrum des kleinen Dorfes findet ihr eine Niederlassung von Ammu Nation.


Mount Chiliad

Über den Wolken ... seid ihr auf dem Mount Chiliad. Über eine Meile hoch ist der Berg im Südwesten von San Andreas. Selbst mit dem Helikopter braucht ihr mindestens eine Minute um den Gipfel zu erreichen. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad solltet ihr es besser gar nicht erst versuchen. Oben angekommen erwartet euch ein einmaliger Ausblick auf San Andreas. Zwar ist der Mount Chiliad frei von Kriminalität, Spannung und Action, die Atmosphäre und der wunderbare Ausblick machen den Besuch jedoch zur Pflicht jedes San Andreas Besuchers.

Die Farm

Sehr harmlos wirkt die Farm mitten in Flint County. Hinter der harmlosen Fassade verbirgt sich jedoch das Zentrum des Hanf Anbaus von San Andreas. Traut also besser keinem Farmer, er könnte ein gefährlicher Drogendealer sein. Ansonsten habt ihr es hier mit einer normalen Farm zu tun. Die Menschen sehen seltsam aus, die Landluft riecht nach Kuhscheiße und das Mittagessen kommt frisch aus dem Schweinestall.


Las Barrancas

Westlich von Las Venturas, in den Tiefen der Wüste, liegt die Kleinstadt Las Barrancas. Im Jahre 1842, als die 66. Kavallerie ganz in der Nähe stationiert war, wurden Einheimische von Banditen überfallen und riefen um Hilfe. Die von Colonel Henry Bolt geführte Kavallerie eilte auch zu Hilfe, fiel jedoch in ein Loch. Bis heute - so erzählt man sich in Las Barrancas - hört man um Mitternacht die Geräusche der Pferde, wie sie durch die Stadt reiten.

Diese Seite wurde 427273 mal aufgerufen!