Bild vs. GTA - Grand Theft Auto News and Info
2268 User online
Mod Datenbank
Neuste Mods
Featured Mods
Mod Upload
Tutorials
FAQ
Suche
 

News
ViceCity: Bild vs. GTA
23.02.2006, 17:58
Autor: Jan

Es ist nicht neu, dass künstlerische Werke und ihre Macher als Sündenbock für das Fehlverhalten einzelner Personen herhalten müssen. Besonders die GTA-Reihe erlebte es in den letzten Jahren immer wieder, von der Medienlandschaft zum Feindbild aufgebaut zu werden. Bisher waren es jedoch meist amerikanische Medien und Institutionen, die GTA scharf attackierten.

Doch nun tauchte auch in Deutschland ein Fall auf, der einen Bild-Redakteur zum Kreuzzug gegen GTA motivieren konnte. Gestern berichtete die Boulevard-Zeitung über einen Mord an einer Ärztin. Der Täter wollte das Mercedes-Cabrio der Frau stehlen und entführte Frau und Cabrio mithilfe einer Spielzeugpistole. Kurze Zeit später erdrosselte der Mann sein Opfer mit ihrer eigenen Halskette.

Ein grausamer Mord, der zudem aus reiner Habgier geschah und daher noch unbegreiflicher und sinnloser erscheint. Doch wer das Aushängeschild des Axel-Springer-Verlags kennt, der weiß auch, dass ein grausamer Mord nicht mehr ausreicht, um die Leserschaft zu schockieren. Ein Sündenbock muss gefunden werden, gegen den man skrupel- und gewissenlos vorgehen kann. Oft ist es natürlich der Täter selbst, doch ein Mainstream-Produkt wie GTA ist natürlich viel interessanter.

Denn im Artikel taucht zudem ein Zitat von einem Freund des Täters auf: "Von dem Spiel [GTA Vice City] war Marco total begeistert. Er hat es sich ausgeliehen und dann zu Hause stundenlang gespielt!". Eigentlich sollte man solche plumpen Diffamierungsversuche schlicht ignorieren. Leider besitzt die Bild-Zeitung jedoch großen Einfluss auf die deutsche Gesellschaft und Politik. Falls durch diesen Artikel in Deutschland also wieder voreingenommen und uninformiert über das Verbot von Computer- und Videospielen - die Gewalt beinhalten - diskutiert wird, dann hat es die Bild-Zeitung erneut geschafft.

Eventuell wurde es von der Zeitung frei erfunden, dass der Mann GTA Vice City spielte. Vielleicht ist es auch wahr. Wir wissen es nicht, doch die Bild hätte nicht zum ersten Mal bewusst die Unwahrheit geschrieben, um die eigene Weltanschauung zu propagieren. Wer weitere Informationen zu diesem Thema erhalten möchte, sollte einmal BILDblog.de besuchen. Dort werden täglich Fehler, Lügen und Kampagnen der größten deutschen Tageszeitung aufgedeckt.

Es ist wichtig, Menschen darüber zu informieren, welchen Einfluss mediale Gewalt auf sie haben kann. Allerdings macht man es sich sehr einfach, wenn man den Grund für ein Verbrechen nur in einem Spiel, einer Band oder einem Film sucht. Ein Spiel kann durchaus zur Steigerung der Aggressivität führen, weshalb GTA ja auch explizit nur für Erwachsene gedacht ist. Wenn eine grausame Tat jedoch zum Instrument des Feldzuges gegen ein bestimmtes Produkt gemacht werden kann, dann ist langfristig alles in Gefahr, was wir als unsere Freiheit ansehen. Letztlich könnte alles eine angeschlagene menschliche Psyche zum "Überkochen" bringen, weshalb es extrem wichtig ist, der Entschlüsselung von Verbrechen überlegt und reflektiert gegenüberzustehen.





Community
Neuste Mods
Werbung
Folge uns
Featured Mods
Werbung
37171722223720141428
This month's most downloaded
This month's highest rated
Unsere Partnerseiten